Studie über die immunstimulierende Aktivität von ICs

Anton SF
Die Arbeit mit dem Titel " Informationspharmakologie - Replikation von Informationskopien von Arzneistoffen in Wasserträgern" von Surinov B., Hachumova K., Germanov E. und Fedorenko A. untersucht die Eigenschaften der IC von zwei Medikamenten: Arbidol, ein antivirales und immunstimulierendes Medikament, sowie Dexon, ein Medikament mit immunosuppressiven Eigenschaften.

Im ersten Teil der Studie wurde die Wirkung von IC-haltigem Wasser mit Arbidol und IC-haltigem Wasser mit Dexon auf Labormäuse untersucht, während im zweiten Teil der Studie die Wirkung von IC-haltigem Wasser mit Arbidol auf die Gesundheit einer Gruppe von Freiwilligen analysiert wurde.


Was haben wir aus diesen Studien gelernt?


a) Studien an Labormäusen:

Es wurde festgestellt, dass sowohl Wasser mit Arbidol IC als auch Wasser mit Dexon IC die pharmakologischen Eigenschaften von Arbidol bzw. Dexon besaßen. Das heißt, diese IC-haltigen Lösungen waren in der Lage, die Immunantwort der Labormäuse zu stimulieren oder zu hemmen.

Anteil der antikörperbildenden Zellen (AFCs, % zur Kontrolle) in der Milz von intakten Mäusen (grün), bestrahlten Mäusen mit 1 Gy ohne Arbidol IC Behandlung (rot) und bestrahlten Mäusen mit 1 Gy mit Arbidol IC Behandlung (orange).


b) Klinische Studien:

Es wurde beobachtet, dass die Gruppe, die regelmäßig Arbidol IC-haltiges Wasser einnahm, einen verbesserten Funktionszustand und eine geringere Inzidenz von Virusinfektionen im Vergleich zur Kontrollgruppe (d.h. den Personen, die kein Arbidol IC-haltiges Wasser einnahmen) hatte. 

Um mehr über die Studien zu erfahren, lesen Sie bitte den Artikel, indem Sie hier klicken.
11
17353

Studie über die immunstimulierende Aktivität von ICs
Replies
Show modal